Mi. Jan 19th, 2022

Das Derby zwischen dem etablierten Bundesligisten Hertha BSC und dem 1. FC Union elektrisiert ja nicht erst seit dem Aufstieg das Berliner Fußballpublikum, sondern auch schon 2013 – hier gibt es ein schönes YouTube-Video mit Aufnahmen vom 11. Februar 2013. Damals spielten sowohl die Hertha als auch Union eine Klasse tiefer, man traf sich also in der 2. Bundesliga und dort hatte dieses Duell so einiges an Stimmung, Choreographien und etwas Pyrotechnik zu bieten! Das Berliner Olympiastadion war natürlich ausverkauft, die blaue Tartanbahn hatte sich ganz dem Gastgeber folgend durch den Schnee in blau-weiß gezeigt. Vorerst sorgte aber der Gast aus Köpenick für einen Paukenschlag durch den 1:0-Führungstreffer schon in der 9. Minute durch Simon Terodde nach Vorarbeit von FCU-rgestein Torsten Mattuschka. Hertha-Coach Jos Luhukay sah in der ersten Halbzeit kein Tor seiner Mannschaft und unter dem Jubel der mitgereisten rot-weißen Unionfans gelang Adam Nemec per Kopfball sogar noch das 2:0! Uwe Neuhaus hatte ebenfalls Grund zum Feiern, der Union-Trainer sah sich im Februar 2013 schon klar auf der Siegerstraße. Aber dann schlug doch noch Adrián Ramos per Kopf zu und bugsierte das Leder ins Tor von Daniel Haas, die Partie bekam wieder Spannung und war eines Derbys würdig. Dann kam die 86. Spielminute und einer der vielen gefürchteten Freistöße von Ronny. Und er nagelte ihn rein, den direkten Freistoß schoss Ronny in die Maschen des Union-Tores und sorgte wenigstens noch für das gerechte 2:2-Unentschieden.

 

www.onroadfel.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.