Do. Jan 20th, 2022

Hertha BSC will bis 2025 eine reine Fußballarena mit 55.000 Plätzen im Olympiapark errichten – direkt neben dem jetzigen Olympiastadion. „Zu 100 Prozent privat finanziert und ohne, dass ein denkmalgeschütztes Gebäude betroffen wäre“, erklärte Präsident Werner Gegenbauer bei der Vorstellung einer ersten Standortanalyse.

Im Jahr 2019 wird man wohl aber immer noch nicht erfahren, ob das Vorhaben von Hertha BSC auf fruchtbaren Boden fällt bzw. ob man überhaupt den nötigen Boden hierfür findet. Man darf also gespannt sein, wo und wann der erste Spatenstich für eine neue Fußball-Arena stattfindet.

Details zur Standortanalyse: http://www.herthabsc.de/fussballarena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.